saver-backup-01

Hier kaufen Nur 39,99 €

Die Lösung für all diese Probleme bietet Saver Backup. Alle wichtigen Dateien lassen sich nicht nur auf ein beliebiges Laufwerk oder in ein beliebiges Verzeichnis sichern, sie werden darüber hinaus noch mit einem Hochsicherheits-Algorithmus verschlüsselt (von IT-Forensikern geprüft und empfohlen). Ferner können sensible Daten sicher per Mail verschickt werden. Dank eines Encryption-Tools werden auch diese verschlüsselt, sodass sie beruhigt auf die Reise geschickt werden können. Ein autarker lizenzfreier Decrypter steht zur Verfügung, sodass auch Dritte solche Dateien entschlüsseln können, ohne dass der Kauf von Saver Backup erforderlich ist.

Weitere Features sind:

  • Reminder: Lassen Sie sich auf Wunsch an anstehende Backup-Sessions erinnern.
  • Backup auf CD: Sichern Sie wichtige Daten auf Wunsch auf CD – wahlweise verschlüsselt und unverschlüsselt.
  • Datenbestände durchsuchen: Durchsuchen Sie Ihre Festplatten nach relevanten Daten.
  • Einmalige Masterpasswort-Lösung: Legen Sie ein einziges Masterpasswort fest, um auf alle verschlüsselten Datenbestände zugreifen zu können.
  • Dateitypen: Alle Dateitypen, die von Ransomware-Programmen angegriffen werden können, werden gezielt gesucht. Die Liste wird ständig auf dem Laufenden gehalten.
  • Externe Tools: Die Software lässt sich nach Belieben durch externe Tools erweitern.
  1. Problem

Immer häufiger sorgt Ransomware (Würmer & Trojaner) dafür, dass Dateien unbrauchbar werden, es sei denn der Nutzer zahlt den erpressten Betrag. Backups sind zwar durchaus eine Lösung, aber wenn das Backup-Laufwerk ebenfalls verseucht ist, dann nützen auch die Sicherungen nichts.

  1. Lösung

Ransomware durchsucht das System nach bestimmten Dateitypen, die dann verschlüsselt werden. Neuere Generationen gehen noch perfider vor und beginnen damit, Dateien zu löschen, wenn nicht innerhalb einer Stunde nach Infektion bezahlt wird. Die Dateien werden dabei von der Schadsoftware unter die Lupe genommen und verifiziert. Eine bloße Änderung der Dateiendung bringt also nichts. Allerdings ist der Trojaner machtlos, wenn die Dateien verschlüsselt werden.

  1. Arbeitsprinzip von Saver Backup

Es handelt sich hier nicht um ein klassisches Backup-Tool, das alle aktuellen Dateien automatisch sichert. Auch eine zeitgesteuerte Sicherung verbietet sich aus Gründen des Passwortschutzes von selbst. Der Nutzer legt ein Masterpasswort an, unter welchem die Sicherungskataloge verschlüsselt werden. Das sollte keinesfalls auf der Festplatte gespeichert werden, optional ist das dennoch möglich. Alternativ besteht die Möglichkeit, nach Anlegen eines solchen Masterpassworts einen Sicherheitspass auszudrucken, um das Masterpasswort für die eigenen Unterlagen in Papierform zu erhalten. Die Dateien selbst werden durch einen zufällig erzeugten Schlüssel geschützt. Sicherheitsfanatiker können sogar jede Datei mit einem eigenen automatisch generierten Schlüssel sichern.

Zurzeit sind etwas über 200 Dateiendungen bekannt, die durch die genannten Trojaner befallen werden können. Diese werden automatisch berücksichtigt. Darüber hinaus liegen diese Dateiendungen extern vor, sodass ein rasches Update bei neuen Erkenntnissen möglich ist.

  1. Funktionsumfang

Saver Backup ist so konzipiert, dass Anwender ohne großen Aufwand ihre Dateien sichern können. Im einfachsten Fall sind nur wenige Mausklicks erforderlich. Dies soll eine Hürde nehmen, die viele Nutzer von Backup-Tools abschrecken: Komplexe Einstellungen entfallen. Es muss lediglich das Ziellaufwerk angegeben werden (im einfachsten Fall reicht da ein USB-Stick), dann kann es auch schon losgehen.

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Backup anlegen: Legt ein Backup an
  • Backup aktualisieren: Ein bestehendes Backup wird um neue oder geänderte Dateien ergänzt
  • Backup-Info: Informationen zu einem angelegten Backup (Dateien, Anzahl, Größe etc.)
  • Gesamtkatalog: Liste aller Backups mit Hinweis zur Auffindbarkeit, sofern der Anwender dies ordentlich verwaltet.
  • Einzelne oder alle Dateien wiederherstellen
  • Online-Update für aktuellste Versionstypen

Dazu gibt es einige optionale Funktionen:

  • Über 200 verschiedene Dateitypen werden vom Programm unterstützt.
  • Extension der Backup-Dateien selbst festlegen (soll verhindern, dass sich spätere Ransomware-Generationen an einer festgelegten Dateiendung erinnern).
  • Sicherheitspass und Backuplisten ausdrucken.
  • Jede Datei individuell mit einem eigenen Schlüssel sichern.
  • Erinnerungsfunktion (Backup muss allerdings aus Sicherheitsgründen manuell gestartet werden).

Systemvoraussetzungen:

  • Intel-kompatibler Prozessor mind. 2,1 GHz, empfohlen 3,1 GHz oder höher
  • Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher, empfohlen 8 GB oder mehr
  • 25-30 MB für die Installation
  • 50 GB (und mehr) freien Festplattenspeicher für temporäre Auslagerungsdateien des Backups
  • Bildschirmauflösung 1024 x 768 oder höher

_mario_shot2

Hier kaufen Nur 39,99 €